Neuer Naturlehrpfad bei Zessin nahe Grubnow

Die OZ berichtet, dass gestern am 13.09.2013 der Naturlehrpfad “Neuendorfer Wiek” eröffnet wurde. Die Naturschätze der Boddenlandschaft im Nordwesten Rügens können ab sofort erkundet werden. Das Projekt Neuendorfer Wiek ist ein Gemeinschaftsprojekt des BUND und des Landesforstes der Gemeinde neuenkirchen. Der 3 Kilometer lange Pfad macht einem die Naturschätze des Gebietes deutlich, so Frau Corinna Cwielag des BUND Landesverband MV. Hier kann man Natur Live erleben sagt der Bürgermeister von Neuenkirchen Dirk Rogge.

Man sieht dort Salzgraswiesen, Magerrasen-Biotope, bedrohte Pflanzenarten und viele Insekten wie Erdhummeln oder Sandbienen. Der angrenzende Wald dient als Brutstätte für ca. 30 Vogelarten.

Eigentlich sollte hier einmal durch dir Firma Heidelbergher Kies abgebaut werden. Glücklicherweise ist nach 17 Jahren Streit dieses Fleckchen unberührte Natur doch noch durch massive Unterstützung gerettet worden, so Frau Cwielag.

Vorbeischauen lohnt sich.

Quelle OZ 14.09.2013