Störtebeker Festspiele 2016 – das Sommerkulturereignis auf Rügen

Störtebeker Festspiele Ralswiek

Störtebeker Festspiele Ralswiek

Rügen und diese Festspiele, das sind seit Jahren untrennbar miteinander verbundene touristische Bedeutsamkeiten.
Die größte deutsche Insel, im Nordosten der Republik gelegen, empfängt Jahr für Jahr tausende Touristen und vom 18. Juni bis 3. September 2016 kommen noch ein paar mehr hinzu. Sie alle wollen die neueste Geschichte rund um den Piraten erleben, live auf der wunderschönen Naturbühne in Ralswiek, direkt am Wasser.

Der Ort

Die Insel selbst hat viel zu bieten: lange Sandstrände, rauschendes Meerwasser, interessante Orte und Bauten ebenso wie eine atemberaubende Natur. Erinnert sei hier exemplarisch an die imposante Kreidefelsküste, die schon den Maler Caspar David Friedrich inspiriert hat.
Der kleine Festspielort Ralswiek hingegen liegt eher versteckt und wird dem Touristen nicht sofort auffallen. Dabei beherbergt er ein beeindruckendes Schloss, das heute als Hotel genutzt wird. Und: Der Ort liegt am Großen Jasmunder Bodden und damit besitzt er die perfekte Kulisse für ein Freilufttheater.

Wer ist der Mann mit dem berühmten Namen?

Um ihn ranken sich eine Vielzahl von Geheimnissen, die es endlich einmal zu entschlüsseln gilt!
Der Erzählung nach soll der bekannte Seeräuber auf der Insel geboren worden sein. Allerdings ist das nur eine von vielen Möglichkeiten. Belegt ist sein Geburtsort nämlich nicht.
Groß soll er gewesen sein. Und rothaarig. Trinkfest ebenso. Vor allen Dingen aber sagt man ihm nach, dass er es mit der Gerechtigkeit hatte. Als Pirat hat er geraubt und ganz und gar nicht den Guten gegeben. Dann aber hat er einen Teil seiner Beute an Bedürftige verteilt. Und das klingt doch wieder ganz sympathisch.
Am Ende musste es so kommen, wie es kam: Der Räuber wurde gefasst und geköpft. Das war natürlich schlecht, denn so ist ein persönliches Kennenlernen ausgeschlossen.

Die Festspiele – für alle, die ihn doch noch treffen wollen

In diesem Sommer erwarten den Besucher der Festspiele mehr als 150 Mitwirkende, 30 Pferde, 4 Schiffe und jede Menge Effekte. Vom grandiosen Feuerwerk, das den nächtlichen Himmel zum Leben erweckt, ganz zu schweigen. Das ist schon einmal bekannt.
“Auf Leben und Tod” lautet der Titel der diesjährigen Inszenierung. Die Frage, was das wohl zu bedeuten hat, muss man sich jedoch selbst vor Ort beantworten.
Liebe Störtebeker-Fans, wer braucht schon ein ESTA online Formular, um in die Vereinigten Staaten einreisen zu dürfen? Diese Insel ist schließlich individuell oder organisiert ganz ohne Einreisestress und Formalitäten zu erreichen. Und wer den bekanntesten aller Piraten endlich persönlich erleben möchte, der fährt gen Norden und biegt in Stralsund auf den Rügendamm ab. Dann immer der Ausschilderung nach und nicht vergessen, Ausschau nach einem großen, durchtrainierten, attraktiven (?) Mann zu halten!