Tipps für Ihren Urlaub auf Rügen

der kreidefelsen auf Rügen

Kreidefelsen auf Rügen

Während der Corona-Pandemie hat sich das Reiseverhalten vieler Deutscher stark verändert. Man änderte sprichwörtlich Kurs und steuerte näher gelegene Ziele in Deutschland an. Statt ins Flugzeug Richtung Südsee zu fliegen, hat es die Deutschen mehrheitlich in innerdeutsche Gefiele gezogen. Natürlich haben Corona-bedingte Lockdowns ebenso dazu beigetragen, dass man sich nun nach Alternativen umsehen musste, aber in Summe kam es eben auch zu einer Art Bewusstseinsbildung. Dieser Prozess hat Einfluss auf das Konsum- und Reiseverhalten vieler Deutscher genommen, weshalb man sich nun auch nachhaltiger bewegen wollte. Da die Flugzeuge massiv zur Umweltverschmutzung beitragen, ist es nur selbstverständlich, die Schönheit in der Nähe zum Heimatort zu suchen. Eines der beliebtesten Ziele während dieser Zeit (und hat natürlich auch zu einer nachhaltigen Entwicklung geführt) ist die Insel Rügen.

Endlos schöne Strände und sehenswerte Gesteinsfelsen

Es handelt sich um die wohl bekannteste deutsche Ostseeinsel. Sie ist bekannt für die vielen langen Strände, die schon fast den Charakter der Südsee widerspiegeln. Darunter befinden sich auch markante Gesteinsformationen wofür Rügen über die Grenzen des Landes hinaus bekannt ist. Wer sich nur wenige Tage Erholung gönnen möchte, ist auf der Insel Rügen bestens aufgehoben. Die Insel ist gut vernetzt und man kommt sehr schnell hin. Die Anreise dauert von der nächsten größeren Stadt nur kurze Zeit und das macht einen großen Anreiz aus. Vor allem ist Rügen auch wegen seiner weißen Kreidefelsen der Insel bekannt. Zu dem bekanntesten Felsen zählt der Königsstuhl auf der Halbinsel Jasmund. Er wird meist direkt angesteuert, weil sich auf der Felsformation eine Aussichtsplattform befindet. Im hiesigen Besucherzentrum können Sie sich auch über die aktuellen Geschehnisse und Höhepunkte erkundigen.

Der wohl schönste Teil der Insel

Außerdem gibt es eine Ausstellung zur Rügener Natur, die besonders gerne von den Touristen besucht wird. Besonders erwähnenswert ist auch die herrliche Landschaft, die man am besten mit dem E Scooter aus ansehen sollte. Man flitzt einfach über die Strandpromenade und riskiert einen Blick auf das offene Meer. In weiter Entfernung können Sie wohl auch das berühmteste Gutshaus in Grubnow sehen, wo es Ferienwohnungen zum Anmieten gibt. Der Teil der Insel zählt zu einem sehr beliebten Regionalteil, wo zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten angeboten werden.