Mit Entspannung gegen Bluthochdruck

Blutdruckmessgerät

Blutdruckmessgerät

Entschleunigung pur – Entspannungsurlaub auf Rügen im Gut Grubnow

Ein kleiner medizinischer Exkurs

Eine medikamentöse Behandlung von Bluthochdruck ist heutzutage häufig Behandlungsstandard. Dabei können verschiedentliche Entspannungsaktivitäten unter Umständen ebenfalls zu einer Senkung des Blutdrucks führen. Ein Aufenthalt auf dem idyllischen Gut Grubnow, das auf der Ostseeinsel Rügen liegt, wäre beispielsweise eine solche Entspannung fördernde Aktivität. Fernab vom beschleunigten Stadtleben mit seinem durchgetakteten Alltag bietet das Gutshaus etwa auch Menschen mit Bluthochdruck ideale Bedingungen, um sich zu erholen und endlich zur Ruhe zu kommen.

Lebensstilfaktoren von Bluthochdruck suspendieren

Laut Angaben der Deutschen Hochdruckliga e.V. (DHL) weisen rund 30% der Deutschen einen zu hohen Blutdruck auf. Dabei wären ca. 50% der Herzinfarkte und Schlaganfälle vermeidbar, wenn rechtzeitig etwas gegen den Bluthochdruck getan würde, so die DHL. Und oftmals ist dazu nicht einmal eine medikamentöse Behandlung vonnöten. Denn neben den genetischen Einflussfaktoren sind die Ursachen häufig lebensstilbedingt: Wenig Bewegung, schlechtes Essen und in der Folge Übergewicht und Stress. Vor allem die lebensstil-induzierten Ursachen für Bluthochdruck lassen sich auch völlig ohne Medikamente gut behandeln, oder besser gesagt: suspendieren.

So lässt sich etwa der Bewegungsmangel wunderbar durch sportliche Aktivitäten oder ausgedehntes Spazierengehen ausgleichen. Ausreichend ist es bereits, zwei bis drei Mal pro Woche moderat sportlich aktiv zu sein. Die Dauer der Einheiten sollte zwischen 30 und 45 Minuten betragen – Zeit, die jeder von uns finden kann, wenn er denn möchte. Eine aktuelle Studie im British Journal of Sports Medicine hat beispielsweise bestätigt, dass sportliche Aktivitäten eine ähnliche Blutdruck senkende Wirkung haben, wie Antihypertensiva (Blutdrucksenker). Neben dem physischen Wohlbefinden sorgt Sport schließlich aber auch für eine ausgeprägte psychische Gesundheit. Entscheidend ist immer, dass man am Ball bleibt und regelmäßig sportlich aktiv ist. Wichtig: Im Rahmen der sportlichen Aktivitäten (davor, während bzw. danach) sollte der Blutdruck stets mit einem Blutdruckmessgerät kontrolliert werden.
Entspannung lässt sich zum Beispiel aber auch durch Rituale erreichen. So können bereits kleine Rituale wie Spazierengehen, eine Tasse Tee am Nachmittag oder die täglichen 30 Minuten Lesen im Alltag bereits für mehr Stabilität und damit für Entspannung sorgen. Denn im flexiblen, mit allerlei Unwägbarkeiten gespickten, modernen Alltag entsteht Stress in erster Linie durch das Fehlen von Ruhepunkten, an denen wir alles Störende einfach ausblenden können. Dass dies Bluthochdruck begünstigen kann, liegt auf der Hand.
Letztlich können aber auch Praktiken wie Yoga, Meditation, Musikhören oder die sogenannte Progressive Muskelentspannung (es geht dabei um ein bewusstes An- und Entspannen von Körperpartien) zur Blutdrucksenkung beitragen.
Jegliche Aktivitäten sollten Bluthochdruckpatienten allerdings stets mit dem behandelnden Mediziner besprechen, damit Gefahren vermieden werden können. Die dargestellten Praktiken sind kein Ersatz für eine umfassende Bluthochdrucktherapie.

Bluthochdruck: Was ist das?

Bluthochdruck stellt eine Erkrankung des Gefäßsystems dar. Im Fachjargon spricht man daher von »arterieller Hypertonie«. Diese wird dann diagnostiziert, wenn die Blutwerte dauerhaft bei oder über 140/90 mm Hg liegen. Bis zu einem Wert von 159/99 mm Hg spricht man dabei von leichter Hypertonie; ab Werten von 180/110 mm Hg von schwerer Hypertonie. In 90% der Fälle liegt eine primäre Hypertonie vor, das heißt, es gibt keine organische Ursache dafür. Ist der Bluthochdruck dagegen die Folge einer anderen Erkrankung, dann hat man es mit einer sekundären Hypertonie zu tun.

Entspannung auf Rügen

Ein Erholungsurlaub auf Rügen muss nicht unbedingt über mehrere Wochen dauern und die Länge des Urlaubes muss natürlich jeder für sich selber festlegen. Aber insbesondere für Menschen, die schnell eine kurze Erholung brauchen und ihren Blutdruck senken möchten, reicht oft schon ein Kurzurlaub auf Rügen aus. Schließlich ist schon allein ein Spaziergang am Wasser Entspannung pur.