Geheimtipps für Ausflüge auf der Insel Rügen

Sonnenaufgang auf Rügen

Sonnenaufgang auf Rügen

Bei einem Urlaub auf Gut Grubnow steht die Erholung im Fokus. Hier, auf der schönsten Insel Deutschlands, gibt es aber auch einige Ausflugsziele, die noch als echte Geheimtipps gelten und deren Fotos sich später gut im Passepartout machen.

Die Insel Vilm kennenlernen

Wer sich auf Rügen befindet, der hat möglicherweise nicht im Blick, dass es in direkter Nähe noch eine andere Insel gibt, die nicht von Touristen überfüllt ist: die Insel Vilm. Sie ist klein und steht komplett unter Naturschutz. Damit die Natur sich hier auch in aller Ruhe entwickeln kann, darf nicht jeder auf die Insel. Es ist nur möglich, sie über eine Exkursion zu besuchen. Das klingt nicht nur spannend, es ist auch sehr interessant, was für Informationen bei dieser Exkursion weitergegeben werden. Auch die Fotomotive sind beeindruckend.

Ein Besuch an der Schaabe

Viele Urlauber haben bisher noch gar nicht von der Schaabe gehört. Es handelt sich um die breiteste und auch die längste Nehrung, die es auf Rügen gibt. Mit einer Länge von 12 km zieht sie sich zwischen Wittow und Jasmund entlang. Aber wirklich schön ist es, die Badebucht zwischen Juliusruh und Glowe aufzusuchen. Zu jeder Jahreszeit lässt sich hier noch ein Platz am Meer finden. Auf rund 8 km ist der Sandstrand ideal, um Spaziergänge im Sonnenuntergang zu machen.

Übrigens: Der Fotoapparat sollte schon zur Hand genommen werden, wenn sich die Badebucht noch gar nicht zeigt. Denn um diese zu erreichen, muss der Weg durch den Küstenschutzwald genommen werden. Die Ruhe in diesem Wald ist legendär.

Einen Ausflug nach Lietzow machen

Lietzow ist eine der Besonderheiten auf der Insel Rügen, denn hier befindet sich die schmalste Stelle zwischen einem Bodden, die es in der Region gibt. Lietzow ist zwischen dem Kleinen sowie dem Großen Jasmunder Bodden zu finden. Bei Sonnenschein und warmen Temperaturen kann hier auch ins Wasser gegangen werden. Aber auch ein Spaziergang in Richtung Lichtenstein, wo es ein kleines Schloss gibt, ist zu empfehlen.

Die Windsurfer auf Ummanz beobachten

Selbst auf das Brett steigen oder nur Beobachter? Diese Frage stellen sich Leute, die sich auf Ummanz befinden. Hier ist der Wind perfekt und zwar so perfekt, dass sogar ein Windsurf-Staat gegründet wurde. Diesen gibt es nirgends sonst auf der Welt. Er trägt den Namen „Ummaii“.