Fahrradtouren mit Pedelecs auf Rügen

fahrrad

© Gerd Altmann / PIXELIO

Fahren mit Rückenwind bereitet eine Menge Freude, doch auf Rügen sind viele schon gegen den Wind gefahren und standen neben den berühmten Felsen der Insel dann kreidebleich. Mit Pedelecs und E-Bikes gibt es dieses Problem auf der Insel allerdings nicht, denn damit hat jeder die Ostseebrise immer in seinem Rücken. Die Insel gehört schon seit über einem Jahr zu der Pedelec-Region und so sind die Besucher der Insel seit dieser Zeit elektrisiert. Wer ein Elektro-Fahrrad leihen möchte, der kann dem Meerwind sehr einfach Paroli bieten. Auch die Hügel bei der Region Mönchgut stellen dann für die Fahrradfahrer auf der Insel kein Hindernis mehr dar. Dies alles wird dem Pedelec verdankt. Von Binz bis Thiessow können die malerischen Ostseebäder entdeckt werden und von den Steilküsten kann die fantastische Aussicht genossen werden. Für die E-Bike-Urlauber ist die Insel heute absolut gerüstet und so stehen für die Touristen in der Regel ausreichend Räder zur Verfügung.

Die Akku-Wechselstationen

Wer mit den Rädern unterwegs ist, der muss sich auch wegen dem Akku keine Sorgen machen. Auf der ganzen Insel stehen Akku-Wechselstationen zur Verfügung. Die Urlauber sollten sich lediglich eine E-Radkarte besorgen, damit auch wirklich die schönsten Inseltouren mit dem Pedelec gemacht werden können. Wer dies alles berücksichtigt hat, der kann schon mit dem Ausleihen starten. Es gibt auf der Insel sogar ein E-Tandem und dies ist ein wahrer Genuss auf der Insel für alle Menschen mit einer Sehbehinderung.

Eine wunderbare Tour

Es gibt die Tour bei dem kleinen Jasmunder Bodden und in dem mondänen Ostseebad Binz beginnt hier diese wunderbare Runde mit dem Pedelec. Von dort aus ist es möglich, dass der kleine Jasmunder Bodden umrundet wird und dies entspricht einer Strecke von etwas mehr als vierzig Kilometern. Wer nicht weiß, was ein Bodden ist, dem kann gesagt werden, dass es sich um eine große Lagune handelt. Viele Sehenswürdigkeiten werden dann auf dem Weg passiert. Bei Neu Mukran sollte keiner die Feuersteinfelder vergessen, denn diese sind einen Blick wert. In Ralswiek können die Urlauber einen längeren Stopp einlegen, denn dort gibt es die berühmte Naturbühne, die Schwedenkapelle und das Schloss.